Babybody nähen

Oooops, I did it again!

Grundsätzlich finde ich natürlich auch, dass es qualitativ hochwertige Babybodies zu humanen Preisen gibt. Dennoch habe ich schon ein paar Mal diese süßen Kleidungsstücke genäht.
Warum ich das gemacht habe?

Ich finde beim Selber-Nähen hat man einfach eine viel bessere Möglichkeit, DAS Schmuckstück für den kleinen Liebling zu finden. Es gibt eine riesengroße Auswahl an Kinder-Jerseystoffen, sowohl im Internet, als auch im Stoffladen. Meine Jerseystoffe habe ich bisher auf dem holländischen Stoffmarkt oder bei Alfatex gekauft.
Solche Bodies findet man einfach nicht im Laden.

Außerdem hat man so ein individuellen Body, den sonst niemand hat. Daher finde ich es auch ein super Geschenk zur Geburt oder später. Meine Erfahrung ist jedenfalls, dass die selbstgemachten Sachen viel mehr Begeisterung hervorrufen und Freude machen, denn in diesen Gegenständen steckt viel mehr Liebe.

Für die Bodies verwende ich hauptsächlich und bevorzugt das Schnittmuster von Schnabelina (Regenbodenbdy). Die Anleitung ist super erklärt und man hat eine Wahl zwischen drei Varianten (amerikanischer Ausschnitt, Rundhals, geknöpfter Ausschnitt). Meine Lieblingsvariante ist der amerikanische Ausschnitt!

Nun möchte ich Euch meinen neuen Body vorstellen. Es war ein Geschenk für ein befreundetes Pärchen… nun ja… vielmehr für den kleinen Fratz *g*

Babybody Car-Service Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.